Osteopathische
Copyright © Sandy Huber 2010 - 2016-  Alle Rechte vorbehalten.

Haftungsausschluss

Impressum

Die Wirkung

Auf dem ersten Blick wirkt die etwas blutige Prozedur wenig heilend. In kleinen Rinnsalen läuft dem Pferd das Blut über die Fessel.
Die Gerinnungshemmung ist aber ein Geheimnis des heilenden Speichelcocktails und durchaus gewünscht. Wissenschaftler haben im Speichel des Blutegels bislang 18 hochwirksame Komponenten gefunden.
Der bekannteste Wirkstoff ist das Hirudin, das die Blutgerinnung durch Inaktivierung des Gerinnungsfaktors Thrombin hemmt und so die Fließeigenschaften des Blutes verbessert. Zudem hat das Hirudin eine antibiotische Wirkung.
Der Speichel des Egels beschleunigt zudem den Lymphstrom und sorgt für eine Entstauung und Entschlackung gestauter Entzündungsgebiete und somit zur Schmerzlinderung.
Die therapeutische Wirkung beruht aber nicht nur auf der Wirkung des Speichels. Auf Grund der gerinnungshemmenden Wirkung kommt es nach Abfallen des Egels zu einer Nachblutung als Sickerblutung, die beim Pferd etwa 12 Stunden andauern kann und möglichst nicht unterbrochen werden sollte.
Die Nachblutung bewirkt eine Reinigung der Wunde und ist ein wesentlicher Bestandteil der Therapie, da die heilende Wirkung durch den entstauenden Effekt der Nachblutung verbessert wird.
Zum Schutz vor Infektionen wird die Wunde, nach getaner Arbeit der kleinen Sauger, mit einem Verband geschützt.
Ein großer Vorteil der Blutegelbehandlung gegenüber einer medikamentösen Behandlung liegt darin, dass diese Behandlung auch während der Turniersaison (Dopingfrei) erfolgen kann.
Desweitern ist diese Therapie auch bei älteren Pferden anwendbar, da innere Organe wie Leber, Niere und Herz nicht belastet werden.
Ein Würmchen mit Biss!
Anwendungsgebiete:
-> akute Rehe
-> Satteldruck
-> Fesselträgerentzündungen
-> Arthritis
-> Arthrose
-> Spat
-> Omarthrose (Schultergelenkserkrankung)
-> Podotrochlose (Hufrollenerkrankung)
-> Gonarthrose (Kniegelenk)
-> Schale
-> Abszesse
-> Furunkel/Karbunkel
-> Tendinitis (Sehnenentzündung)
-> Patellaluxation
(Auszug aus Zeitschrift 01/2006 TOPTHEMA Gesundheit)

Blutegeleinsatz - bei Blutergüssen (Hämatome)